Insa Wilke

Bericht am Feuer

Gespräche, E-Mails und Telefonate zum Werk von Christoph Ransmayr
Hrsg. v. Insa Wilke, Frankfurt am Main 2014

Christoph Ransmayr erzählt in einem langen Gespräch von den Wegen seines Schreibens. Ihm folgen drei seiner Übersetzer und zwei Wissenschaftler, die mit der Herausgeberin Insa Wilke über sein Werk gesprochen haben. Sie gehen in das innere seiner Geschichten und erzählen davon, welche eigenen Vorstellungswelten sich auf den imaginären Reisen geöffnet haben. So entsteht in den mündlichen und schriftlichen Korrespondenzen ein Buch über die Rätselhaftigkeit der Materie und die Erkundung der Welt im Schreiben, gewidmet einem der bedeutendsten Künstler der Gegenwartsliteratur. Eine Einladung, sich auf den Weg zu machen ins Unbekannte.

Zurück